Zum Inhalt springen

Moderne Probleme verlangen moderne Lösungen.

Die neue Webseite für Südliches Anhalt ist Online!

Mit großer Freude und Stolz verkünden wir, dass die Webseite der Stadt Südliches Anhalt erfolgreich veröffentlicht wurde. Diese Zusammenarbeit war für uns nicht nur eine geschäftliche Gelegenheit, sondern eine außergewöhnliche Verantwortung und Ehre, die Einzigartigkeit und den Charme unserer ländlich geprägten Region digital zu repräsentieren.

Unser Ziel war es, eine Webseite zu schaffen, die nicht nur modernen Design- und Funktionalitätsstandards entspricht, sondern auch die reiche Geschichte und Schönheit von Südliches Anhalt widerspiegelt. Die intensive Zusammenarbeit mit den Ansprechpartnern der Stadt ermöglichte es uns, alle relevanten Informationen zu integrieren und sicherzustellen, dass die Webseite die Bedürfnisse der Bürger, Touristen und Geschäftspartner anspricht.

Die Webseite präsentiert nicht nur die lokalen Sehenswürdigkeiten, sondern fördert auch aktiv lokale Veranstaltungen mit dem neuen Veranstaltungskalender. Wir sind stolz darauf, dass sie nicht nur informativ, sondern auch inspirierend und attraktiv ist – ein digitales Schaufenster, das das Beste von Südliches Anhalt zeigt.

Seit dem 09.02.2024 ist die neue Webseite online und wir sind auf die Reaktionen gespannt. Der kürzlich erschienene Zeitungsartikel in der MZ zeigt, dass die Webseite bereits Aufmerksamkeit erregt und als bedeutender Meilenstein für die Stadt betrachtet wird.

Wir möchten uns herzlich bei der Stadt Südliches Anhalt für das Vertrauen bedanken, das sie in die neXcube UG (haftungsbeschränkt) gesetzt hat. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit ist nicht nur ein Gewinn für uns als Webdesign- und Webentwicklungsfirma, sondern auch für die gesamte Gemeinschaft. Die Veröffentlichung der neuen Webseite markiert einen bedeutenden Schritt in der Stärkung der digitalen Präsenz der Stadt und fördert das Gemeinschaftsgefühl sowie den Stolz der Bürger auf ihre Heimat.

Wir sind dankbar für die Unterstützung und Zusammenarbeit aller Beteiligten und freuen uns darauf, auch zukünftig an Projekten teilzunehmen, die die digitale Landschaft unserer Gemeinschaft bereichern.

Vielen Dank für diese einzigartige Möglichkeit.

 

Hier gehts zum MZ Artikel: